Erfolgreiches Jahr 2023 beim SVF

Die Vorstandschaft des SV Frauenzimmern begrüßte zur 45. Jahreshauptversammlung zahlreiche Mitglieder:innen und Gäste im Sportheim.

Wie schon in der Vergangenheit, thematisierten die Verantwortlichen erneut, mehr Ehrenamt in den Verein einzubringen. In den Jugendbereichen fehlt es an Trainern, Übungsleiter und Betreuern, so dass immer weniger Mannschaften für den Spielbetrieb angemeldet werden können oder sogar im laufenden Spielbetrieb wieder abgemeldet werden müssen. Mittel- und langfristig wirkt sich das negativ auf das Vereinsleben aus. Positiv zu erwähnen ist der enorme Zulauf von Sportler:innen bei den Jüngsten und bei den Fitness- und Gesundheitsangeboten.

Die Veranstaltungen Winterzauber, Sommerfest und Kirwe sind fester Bestandteil im Jahreskalender und erfreuen sich großer Beliebtheit bei der Bevölkerung.

Der SVF ehrte auch in diesem Jahr Vereinsmitglieder für ihre 25- und 40jährige Treue. Ihnen gebührt ein herzliches Dankeschön für die langjährige Unterstützung.

Erfreulich war, dass bei den Wahlen alle Posten besetzt blieben. Der Vorstand Sport und Marketing bleibt unter der bewährten Leitung von Frank Pfeiffer, Achim Besemer ist erneut als Schriftführer im Amt bestätigt und Ralf Eiselin prüft die Kasse. Auch die Ausschussmitglieder Bernd Hees, Henrik Hennige und Pascal Combé sind für weitere zwei Jahre im Leitungsteam des SV Frauenzimmern.

Tischtennisbericht vom Wochenende

Tischtennis – SG Güglingen-Frauenzimmern

Spfr. Stockheim – Herren II 5:9

Im Derby gegen Stockheim konnte man bereits in den Doppeln eine 2:1-Führung erringen und diese dann schnell auf 4:1 ausbauen. Zum Ende des ersten Umlaufs konnte Stockheim aber wieder auf 4:5 verkürzen. Doch die Hoffnungen der Gastgeber auf eine Wende im Spiel wurden im Keim erstickt. In der Folge gab man nur noch ein Einzel ab und feierte somit einen souveränen und hochverdienten Derbysieg. Die Zähler holten Scheid/Winkler und Alonso/Neubauer im Doppel, sowie A. Scheid und E. Alonso je 2x, M. Winkler, A. Neubauer und S. Richemeier je 1x in den Einzeln.

Herren III – TSB Horkheim III 0:9

Gegen den ungeschlagenen Tabellenführer aus Horkheim zeigte man zwar eine sehr ansprechende Leistung, konnte diese aber nicht aufs Zählbrett bringen. Das Spielglück lag einseitig auf Seiten der Gäste, die alle der zahlreichen Fünfsatzspiele schlussendlich für sich entscheiden konnten. Am Ende musste auch Horkheim eingestehen, dass ihr Sieg viel zu hoch ausfiel und unser Team deutlich unter Wert geschlagen wurde.

Vorschau:

Samstag, 16.03.:

17:00 Uhr: Herren II – TTC Neckar-Zaber IV

17:00 Uhr: Herren IV – SV Schozach II

18:00 Uhr: Herren I – TT Heinriet-Gruppenbach

Tischtennisbericht vom Wochenende

Tischtennis – SG Güglingen-Frauenzimmern

TT Auenstein-Ilsfeld I – Herren I 9:4

Mit dreifachem Ersatz angetreten erwies sich die Hürde in Ilsfeld als zu hoch. Allerdings gingen dennoch fast alle Spiele über die volle Satzdistanz, sodass man doch etwas unter Wert geschlagen wurde. Hervorzuheben noch die starke Leistung von Ersatzspieler A. Ott aus der dritten (!) Mannschaft, der ein Einzel gewinnen konnte. Die Zähler holten Kulbarts/Kulbarts im Doppel, sowie T. Daub 2x und A. Ott 1x in den Einzeln.

Herren II – TGV Dürrenzimmern II 9:5

Am Freitagabend bereits konnte man einen Heimerfolg gegen Dürrenzimmern verbuchen. Aus den Doppeln kam man mit einer knappen 2:1-Führung, gab dann aber gleich die ersten drei Einzel ab, was schon schlimmste Befürchtungen weckte. In der Folge aber fand man zu eigener Stärke zurück, musste nur noch ein Spiel abgeben und kam somit noch zu einem klaren Sieg. Erfolgreiche Punktesammler waren Scheid/Winkler und Richemeier/Ott im Doppel, sowie A. Neubauer und S. Richemeier je 2x, E. Alonso, M. Winkler und A. Ott je 1x in den Einzeln.

TSV Nordheim I – Herren III 9:5

Im Sonntagsspiel in Nordheim musste man ebenfalls auf einige etatmäßige Spieler verzichten. Dennoch zeigte man eine sehr ansprechende Leistung, die aber leider nicht mit einem Punktgewinn belohnt wurde, obwohl man die Partie bis zum Schluss offen gestalten konnte. Die Zähler für unsere Farben verbuchten Kulbarts/Schiek im Doppel, sowie der erneut starke A. Ott 2x, A. Kulbarts und R. Schiek je 1x in den Einzeln.

Herren IV – SV Massenbachhausen II 1:9

Gegen ganz stark aufspielende Gäste hatte man nur wenig zu bestellen und konnte nur punktuell wirklich auf Augenhöhe agieren. Mit etwas mehr Spielglück hätte man den einen oder anderen Zähler noch holen können, eine echte Siegchance hatte man aber nicht. Den Ehrenpunkt konnte J. Staiger erkämpfen.

Vorschau:

Samstag, 09.03., 17:00 Uhr:

Spfr. Stockheim – Herren II

Herren III – TSB Horkheim III