Startseite

Berichte vom Tischtennis 

TG Böckingen 1890IV – SVF-Herren II 9:1

Sport kann manchmal auch grausam und unfair sein – so auch beim Gastspiel in Böckingen. Man war mit dem Gegner klar auf Augenhöhe, hatte aber keinerlei Fortune. Die Hälfte aller Matches wurde erst hauchdünn im fünften Satz entschieden, allesamt mit dem glücklicheren Ende für die Gastgeber. Das Satzverhältnis von 28:15 zeigt, wie deutlich man hier unter Wert geschlagen wurde. Am Ende reichte es aber auf dem Tableau nur zum Ehrenpunkt durch das Doppel Hegenbart/Staiger. Ein echt bitterer Tag für das eigentlich gut spielende Team. Hinweis: Das Spiel wurde nachträglich mit 0:9 für den SVF gewertet. Die Böckinger waren in einer falschen Einzelaufstellung angetreten.

TGV Eintracht Beilstein II – SVF-Herren I 8:8

Zum Abschluss der Hinrunde musste man bei den starken Beilsteinern antreten und konnte ein hochverdientes Unentschieden erkämpfen. Aus den Doppeln zu Beginn kam man mit einem knappen 1:2-Rückstand, konnte dies aber in den Einzeln des ersten Umlaufs in eine 5:4-Führung drehen. Im zweiten Umlauf holten sich die Gastgeber jedoch die Führung zurück und gingen mit einem 8:7-Vorsprung ins abschließende Doppel. Hier zeigte man sich jedoch nervenstark und konnte über einen glatten Dreisatzerfolg noch das vielumjubelte Remis einfahren. Die Punkte holten Hegenbart/Arnold 2x im Doppel, sowie S. Richemeier und A. Mann je 2x, D. Gross und S. Arnold je 1x in den Einzeln.

SVF-Herren II – TSV Nordheim II 7:9

Ein spannendes und dramatisches Spiel lieferte auch die Zweite ab, leider jedoch nicht mit dem gewünschten Erfolg. Unglücklicher Start schon in den Doppeln, denn zwei davon gingen jeweils mit 9:11 im Entscheidungssatz verloren und statt einem möglichen 3:0 lag man 1:2 zurück. In der Folge zogen die Gäste gar auf 3:7 scheinbar uneinholbar davon. Dann aber kämpfte man sich in die Partie zurück und konnte beim Stande von 7:8 die Entscheidung im abschließenden Doppel erzwingen. Hier allerdings erwies sich die Nordheimer Paarung als zu stark und holte sich den Sieg. Schade, denn nach wirklich sehr guter Leistung des gesamten Teams hätte man mindestens eine Punkteteilung verdient gehabt. Die Zähler verbuchten Zipperle/Mayer im Doppel, sowie der starke P. Mayer 2x, B. Zipperle, J. Staiger, M. Knorr und K. Hegenbart je 1x in den Einzeln.

Frohe Weihnachten !

Mit diesen beiden Spielen verabschieden sich die Teams in die kurze Weihnachtspause, ehe man Mitte Januar mit der Rückrunde startet. Die Tischtennisabteilung dankt an dieser Stelle allen Spielern, Trainern, Betreuern, Fahrern, Helfern, Unterstützern und nicht zuletzt den wenigen, aber sehr treuen Zuschauern für Ihren Einsatz im zurückliegenden Jahr. Wir wünschen allen ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest im Kreise der Familie, sowie ein gutes und vor allem gesundes neues Jahr. Auf ein Neues in 2020!