Startseite

Tagesordnung zur 41. Jahreshauptversammlung
des SV Frauenzimmern am 13.03.2020


Berichte vom Tischtennis 

SVF-Herren I – TTC Neckar-Zaber IV 9:6

In einem spannenden Spiel das lange Zeit auf der Kippe stand konnte man am Ende einen knappen, aber verdienten Sieg feiern. Aus den Doppeln kam man mit einer knappen Führung, konnte sich aber dann nicht entscheidend absetzen. Erst beim Stande von 6:6 gelang es, die entscheidenden Punkte in Serie einzufahren. Erfolgreiche Punktesammler waren Mann/Hegenbart und Richemeier/Jennert im Doppel, sowie D. Gross, A. Neubauer und S. Jennert je 2x, P. Hegenbart 1x in den Einzeln.

SVF-Herren I – TSV Cleebronn 8:8

Tags darauf wollte man sich im Derby gegen Cleebronn für die Hinspielpleite revanchieren. Allerdings holten sich die Gäste alle drei Doppel zu Beginn und man musste schon das Schlimmste befürchten. Im ersten Umlauf bei den Einzeln spielte man jedoch groß auf und konnte mit 5:4 in Führung gehen. In der Folge wurden die Punkte gleichmäßig verteilt sodass die Entscheidung im Schlussdoppel fallen musste, das fast schon folgerichtig zu Gunsten von Cleebronn ausging. So trennte man sich am Ende mit einem leistungsgerechten Unentschieden. Das Remis holten C. Rügner und A. Mann je 2x, D. Gross, S. Richemeier, A. Neubauer und S. Jennert je 1x in den Einzeln.

TGV Dürrenzimmern II – SVF-Herren II 9:2

Infolge der an diesem Wochenende recht dünnen Personaldecke musste man mit dem buchstäblich letzten Aufgebot in Dürrenzimmern antreten. Obwohl einige der eingesetzten Spieler gänzlich auf verlorenem Posten standen, zeigte man doch gute Moral und wehrte sich mit allem was man hatte. So konnte man durch die beiden Einzelerfolge durch B. Zipperle und J. Staiger das Ergebnis noch im erträglichen Rahmen halten.

SVF-Herren III – Spfr. Stockheim II 8:0

Was auf dem Papier wie eine klare Angelegenheit aussieht, war doch phasenweise sehr hart erkämpft. Allerdings hatte man in den Spiel entscheidenden Momenten ausnahmslos auch das Glück des Tüchtigen auf seiner Seite und konnte somit alle Spiele gewinnen. Unterm Strich ist das Ergebnis aber zu hoch ausgefallen, denn Stockheim erwies sich als der erwartet starke Gegner. Den Derbysieg feierten Hegenbart/Knorr und Pfähler/Eiselin im Doppel, sowie K.Hegenbart und M. Knorr je 2x, T. Pfähler und R. Eiselin je 1x in den Einzeln.

Vorschau:

Am Faschingswochenende sind alle Teams spielfrei und greifen erst in der kommenden Woche wieder in den Spielbetrieb ein.

Samstag, 29.02.:

17:00 Uhr: SV Massenbachhausen I – SVF-Herren I

17:00 Uhr: SV Massenbachhausen III – SVF-Herren III

17:30 Uhr: SVF-Herren II – SV Schozach